Vorbereitungen auf Halbmarathon und Vorschau

30. März 2008

Dienstag: Nach der Bestzeit in Jügesheim und der kleinen Radtour habe ich mir Heute mal ein Ruhetag eingelegt. Irgendwie muss ich in 12 Tagen mal wieder ne Bestzeit laufen und das bei den Deutschen Meisterschaften in Calw über die Halbmarathonstrecke. Das ist wenig Zeit, aber die Form stimmt ja und es soll ja der Einstieg zum kleinen Lauftraining für den Marathon in Mainz sein. Bin mir zwar noch nicht sicher ob ich dort an den Start gehen werde, aber gemeldet bin ich. Es ist ja immerhin mein letztes Jahr in der AK25, da sollte man ja mitnehmen was geht.
Mittwoch: Laufen & Schwimmen mit Peter
Eigentlich wollten wir erst schwimmen, aber das Vitamar war so voll, dass wir direkt los gelaufen sind. Beim loslaufen haben wir uns entschieden einige Bergsprints einzufügen, am Ende waren es 6 Stück, davon ein langer. Nach dem Lauf ging’s schnell ins Vitamar ne Runde schwimmen. Es war leider immer noch sehr voll, aber es ist ja auch eine Art von Training (Kampfschwimmen). Ich konnte die 3km nicht ganz voll machen weil ich immer noch Magenprobleme hatte, habe irgendwas schlechtes gegessen, keine Ahnung.
Donnerstag: Schwimmen & Laufen mit Peter
So heute war das ganze gleich noch einmal dran nur erst Schwimmen (1Std.) und dann Laufen (1Std.).
Freitag: TSG Schwimmtraining
Wollte eigentlich noch ne Runde  vor der Arbeit laufen, bin dann aber doch lieber mal ne Runde im Bett geblieben. Aber abends ging es dann wieder Schwimmen.
Samstag: Ruhetag
Sonntag: Bei so einem geilem Wetter 15-25°C Sonne pur, aber es lag auch noch ein bissel Schnee auf dem Engländer da musste ich unbedingt ein Bild machen:

Höhenprofil und Temperatur

Abends ging es noch einmal zum Schwimmen als Abschluss der Woche. Diesmal nur ne halbe Stunde effektives Training, dann hat Peter seine Kamera ausgepackt und wir haben ein paar Unterwasserbilder gemacht (Bilder werden nachgereicht), war mal ein schöner Spaß.

Wochenzusammenfassung 14Std. (10,5km Schwimmen / 185km Rad / 35,5km Laufen)

Vorschau 32. Deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Calw
Startlisten sind online und schau an, Norman Stadler ist auch am Start. Meine Startnummer: die 10 ist ja schon sehr schön, wenn das mein Platz in der AK wird dann kann ich ja bald mit dem Laufen aufhören. Insgesamt sind 157 Teilnehmer in meinem Lauf (9:30), da sollte ja ne TOP 100 Platzierung drin sein, oder? Haha… In meiner AK25 sind 53 Teilnehmer gemeldet.

Advertisements

Osterlauf in Jügesheim

24. März 2008

Neue Bestzeit 10km in 39:45 endlich mal unter 40:00. Hier die einzelnen km:

Rundenzeiten Osterlauf Jügesheim ostern28.jpg

Bilder wird es auf der TSG Homepage geben. Eigentlich wollte ich nur mal sehen wie langsam ich durch das Trainingslager geworden bin, aber nach diesem Ergebnis kann ich sagen „alles Roger“. Da ich über die Feiertage kein einziges mal Rad gefahren bin und keinen Kuchen zu Hause hatte bin ich noch ne lockere Runde nach Miltenberg (MTB) mit Markus gefahren. War leider ziemlich kalt, aber was macht man nicht alles für ein Stück Kuchen und einen Kaffee…


Woche 1 nach Trainingslager

23. März 2008

Montag: Ja der Alltag hat mich wieder. Leider geht das immer so schnell. Es war mal wieder arbeiten angesagt. Abends noch ne Trainingsstunde bei der TSG LA halten und dann schnell Heim und mein Rad zusammen bauen.
Dienstag: wollte eigentlich wieder mal zum Lauftreff, aber bin nicht rechtzeitig aus der Firma gekommen. Bin Abends dann mit Peter 1Std. gelaufen. Das Gefühl war nicht gerade das Beste aber ohne Peter wäre ich wahrscheinlich an diesem Tag auch nicht mehr gelaufen. Diese Woche war nicht gerade ein Motivationshoch.
Mittwoch: rief das schlechte Gewissen: „du solltest vielleicht mal wieder schwimmen gehen“, also bin ich mit Peter ne Runde geschwommen.
Donnerstag: wollte ich eigentlich mit Peter ne Runde laufen gehen, aber da habe ich doch lieber meine Couch vorgesehen.
Karfreitag: endlich ein Feiertag, habe mir viel vorgenommen über Ostern und hab erst mal schön ausgeschlafen, das hat mal gut getan. Das Wetter ist ja sehr Bescheiden. Aber ich wollte auf jeden Fall laufen und ne Runde Schwimmen, das Rad fahren habe ich schon gleich abgehagt. Also Laufschuhe an und mal in den Schönbusch meine Runden drehen. Es lief einfach nur gut, besonders wenn man Rückenwind hat leider nicht immer. Bin dann ein paar (3Stk.) Intervalle gelaufen und am Ende standen 17,8km und 1:21 auf der Uhr und keinerlei beschwerden (bis auf Regen, Hackel und Schnee). Klasse… Dann kurze Pause und ab ging’s ins Vitamar ne Runde Schwimmen mit Peter.
Samstag: schlechtes Wetter keine Chance fürs Rad fahren, also mal wieder schwimmen…
Sonntag: lockerer Lauf im Schönbusch.
Fazit der Woche 1 nach Trainingslager: Am liebsten würde ich wieder in den Flieger steigen, aber das geht ja nicht. Bei den Wetterverhältnisse in Deutschland und meines Motivationsloch Anfang der Woche hab ich doch noch das Beste draus gemacht…
Wochenzusammenfassung 6Std. (8,6km Schwimmen / 00km Rad / 38,8km Laufen)


Nachtrag KW11

22. März 2008

Samstag: Die Heimreise hat super funktioniert. Zuhause angekommen ging es gleich weiter zum GALA- und EHRENABEND der TSG in der Maingauhalle. War ne feine Sache, denn es waren viele von uns da und das Essen war super.
Sonntag: Juhu endlich mal wieder schwimmen und es lief sogar gar nicht so schlecht. Das Programm war wieder mal super (DANKE Claudi, genau das Richtige nach 2 Wochen Schwimm-Trainingspause) und am Montag hab ich es immer noch gespürt.
Wochenzusammenfassung 28,5Std. (3km Schwimmen / 674,5km Rad / 10km Laufen)

Hier noch ein kleiner Bericht vom Trainingslager: 2008_Trainingslager_Malle
Bilder habe ich auf der Homepage unter Bilder eingestellt…


Küstenstrasse Teil 2 und Abreise

15. März 2008

Freitag, 14. März 2008 Küstenklassiker Wetter: Super
Tour: 175km 6:55 2515Hm Andratz – Tankstelle bei Valldemossa – Kaffee Deja – Soller Pass – Bunyola – Orient – Alaro – Binissalem – Sencelles – Sineu – Petra – Autobahn – Playa de Muro
Zusammenfassung 3. Block: 19Std. 508km 5410Hm
Samstag, 15. März 2008 Abreisetag, so gleich geht es wieder Richtung Heimat…

Zusammenfassung Trainingslager (kurzer Überblick):
Zusammenfassung 1. Block: 20Std. 515km 4300Hm
Zusammenfassung 2. Block: 18,5Std. 465km 4160Hm
Zusammenfassung 3. Block: 19Std. 508km 5410Hm
Rad 1.720km / 15.580Hm / 67:20 Std.
Laufen 26km / 2:19Std.


Küstenstrasse Teil 1

13. März 2008

Nachtrag zu Gestern: Waren natürlich auch noch ne Runde auslaufen am Strand 5km 0:24 und dehnen.
Donnerstag, 13. März 2008 Super Wetter
Tour: 160km 6:15 1925Hm Playa de Muro – Sa Pobla – Ri. Llubi – Rechts in die Hürzler Abkürzung bis Santa Maria – Ri. Bunyola – links Ri. Esglaieta – Esporles – raus auf Küstenstrasse – Col de Claret – Ri. Valldemossa – links Ri. Deja – Soller – Col de Puig Major – Kiosk – Tankstelle Abfahrt – Caimarie – Selva – Moscari (Kaffee) – Campanet – Buga – Sa Pobla – Playa de Muro
Auslaufen am Strand 5km 0:24 und dehnen.


Ende 2. Block und guter Start in den letzten Block

12. März 2008

Montag, 10. März 2008 durchwachsen, keine Sonne und frisch
Tour: 116,5km 5:05 1975Hm Playa de Muro – Tankstelle – Calobra Bucht – Playa de Muro

Dienstag, 11. März 2008 Ruhetag und das Wetter ist super. Kleine Ausfahrt 50km 2:22 nach Cala de Sant Vincent, Kaffee und Kuchen, Pause am Strand (Sonnenbad). Zurück im Hotel sind wir noch einmal an den Strand und ne Runde geschwommen, sehr kalt aber schön.
Zusammenfassung 2. Block: 18,5Std. 465km 4160Hm

Mittwoch, 12. März 2008 lang flach, das Wetter einfach nur Super 22°C (keine Weste / Armlinge / Beinlinge). Jeder Anfang ist schwer, aber nach einem Ruhetag geht das schon. Tour: 173km 5:55 970Hm Playa de Muro – Sa Pobla – Llubi – Sineu – San Joan – Monturi – Randa – Lucmayor – Se Salines – Santanyi – Cala Figuera – Santanyi – Felanitx – Manacor – Orangental – Autobahn – Tankstelle – Can Picafort – Playa de Muro
In den nächsten Tagen ist die Wettervorhersage einfach nur genial. Morgen geht es wieder in die Berge und am Freitag ist Küstenklassiker angesagt.


%d Bloggern gefällt das: