Letzter Belastungsblock vor Roth

26. Juni 2011

Montag und Dienstag: Ruhetag
Mittwoch: Super Wetter während der Arbeit und pünktlich zum Feierabend fängt es an zu regnen = ein weiterer Ruhetage…
Donnerstag: Feiertag und das Wetter macht was es will.
Immerhin schaff ich es auf 78km Rad, eine kleine Runde nach Kelheim und zurück.
Pünktlich wieder zu Hause fängt es auch wieder an zu Regnen, Glück gehabt.
Freitag: Kurzer Arbeitstag, aber erst mal kein Training > leichte Verspannung im Rücken und schöne Kopfschmerzen, erst mal ne Runde schlafen.
Gut gedehnt zieh ich mir die Laufschuhe an und dreh eine kleine Runde. Ok aus der kleinen Runde wurden dann doch 15km.
Samstag: IRONMAN Streckenbesichtigung mit IronTrizone 128km im gemütlichen 30er Schnitt.
Sonntag: Keine Lust auf Rad fahren, also eine 20km Runde laufen im 4:55er Schnitt.

Wochenzusammenfassung: 10Std (0km Schwimmen / 206km Rad / 35km Laufen)

Schon verückt noch keine Langdistanz 2011 absolviert und schon muss man 2012 planen (Anmeldung Ironman Frankfurt und Regensburg schon offen)…
Hier schon einmal ein paar Ideen für 2012: Tri München, Vienna City Triathlon, IM Regensburg, Tri Regensburg, IM 70.3 Salzburg
und mal schauen wo ich noch ein nettes Triathlon Langdistanzrennen finde (Barcelona, Copenhagen, Cape Town, Inferno,…???

Advertisements

Stadttriathlon Erding

19. Juni 2011

18. Stadttriathlon ErdingDonnerstag: Schwimmen 3km (51:30) im Guggi
Freitag: Schwimmen 3km (51:30) im Guggi
Samstag: ShoppingDay im Regen
Sonntag: Letzter Test vor Challenge Roth führt mich mal wieder nach Erding.
Letzter Start in Erding war 2006, lang lang her… Anreise etwas kürzer als vor 5 Jahren und Check In bei Sonnenschein, aber schon sehr bewölkt und windig… Zum Rennen:
1,5km Schwimmen in 0:24:55 mit schönem Wellengang, hat richtig Spaß gemacht…
44,5km Rad in 1:14:22 mit Sonne, Regen, Sturm, kostenloses Haut-Peeling, rumfliegende Äste für jeden was dabei… Aber trotz den bescheidenen Bedingungen bin ich TOP zufrieden mit dem Druck, musste leider auf den Abfahrten schön langsam machen sonst wäre noch mehr drin gewesen…
10km Laufen in 0:41:33 bin überrascht, dass ich so locker durchlaufen konnte ohne jegliche Beschwerden…
Die Wechsel waren nicht so toll aber bin mit allen Disziplinen sehr zufrieden…
Eine Zeit von 2:24:46 ergibt den 67. Platz gesamt und 9. Platz AK.
So kann es weitergehen 🙂


IRONMAN Streckenbesichtigung mit Peter

13. Juni 2011

Montag: Termin beim Physio, rechter Oberschenkel zwickt > Trainingspause…
Samstag: Morgens lockerer Dauerlauf (16km) und Schwimmtraining (2km)
Nachmittags Start Trainingsblock mit Peter in Regensburg
1. Radeinheit: Streckenbesichtigung IRONMAN Regensburg 80km 600Hm
Sonntag: 2. Radeinheit 150km 1260Hm und Koppellauf 11km auf IRONMAN Strecke
Montag: Schwimmeinheit im Guggenberger See und 3. Radeinheit 81km
Es läuft von Tag zu Tag besser und die Strecke fängt an mir zu gefallen 🙂
Trainingsblockzusammenfassung: 14,5Std (3,4km Schwimmen / 310km Rad / 27km Laufen)
Langdistanzstarts 2011
Hier mal der Countdown meiner geplanten Langdistanzstarts 2011
Teil1: Challenge Roth >>>26Tage<<<
Teil2: IRONMAN Regensburg >>>54Tage<<<


Bericht Challenge Kraichgau

6. Juni 2011
Premiere im Land der 1000 Hügel

Premiere im Land der 1000 Hügel

Premiere im Land der 1000 Hügel erfolgreich absolviert.
Freitag: wie schon geschrieben… Kurzer Lauf (5km) und lockere Schwimmeinheit (1,1km)… Beim Physio noch einmal die rechte Wade behandeln lassen. Anreise Challenge Kraichgau
Startunterlagen mit Markus und Silke abholen und kurz über die Messe, naja alles etwas kleiner als gedacht. An der Unterkunft ist dann auch der Rest der Gruppe (Peter & Laura) da. Und los geht’s zur Streckenbesichtigung, also einen kleinen Teil (große Schleife 38km).
Asphalt ist gut, Wind ist da, Sonne scheint, Hügel sind schön… Abends lecker essen gehen mit der ganzen Gruppe…
Samstag: Schön ausschlafen und gut frühstücken, Motivation gleich NULL… Aber dann ab zum See und ne kleine Runde schwimmen. Seewasser schmeckt gut und Wechselzone 1 sieht gut aus. Nachdem schwimmen sind wir noch die restlichen Radstrecke abgefahren mit dem Auto natürlich. Wie gesagt <>> fällt die Wettkampfbesprechung aus und wir schaffen es gerade noch zur Athletenvorstellung. Vor der privaten Pasta Party mussten wir natürlich noch unsere Räder und Laufbeutel abgeben…
Sonntag: Wettkampftag
Es ist schon toll wenn der Start erst um 9:00 ist, da kann man richtig ausschlafen und alles etwas lockerer angehen. Anfahrt zum See war kein Problem und so hatten wir eine Stunde Zeit.
1,9km Schwimmen in 32:48: Bis zur ersten Boje war es kein schönes schwimmen, zwar alles im Rahmen aber ein paar Schläge zu viel. Ich hätte vielleicht doch noch mehr Rechts starten sollen. Nach der ersten Boje ging es dann recht gut. Allgemein hab ich mich sehr gut gefühlt und konnte mich zum Schluss noch steigern. Die Zeit ist OK für den Trainingsaufwand.
W1 in 02:29: Immer mal was neues, da vergesse ich doch meine Badekappe und Schwimmbrille auszuziehen. Aber nicht so schlimm, da ich ja mit einem Radtrikot fahre hab ich genug Platz für eine Schwimmbrille. Ist mir auch noch nie passiert…
90km Rad in 02:43:32: Wie gesagt ich hatte kein Ahnung wie ich diese Radstrecke angehen sollte. Aber es lief gut und ich muss sagen, die neue Radposition scheint gut zu passen. Ein paar kleinere Steigungen bin ich etwas zu schnell hoch aber ich konnte mich immer wieder gut erholen. Die Stimmung war klasse und ich hab mich fast wie in Roth gefühlt. Die letzten 5km musste ich etwas rausnehmen, weil sich dann doch die Oberschenkel kurz gemeldet haben. Für diese Strecken (~1000Hm) bin ich mit einem 33er Schnitt sehr zufrieden.
W2 in 01:25: keine Besonderheiten
21km Lauf in 01:35:39: Wie immer nach dem Wechsel bin ich zügig losgelaufen und konnte recht schnell mein Tempo finden. Das Streckenprofil ist nicht so meins ca. 100Hm und ein auf und ab… Aber ich konnte recht gut mein Tempo halten und bin mit der Zeit TOP zufrieden.
Gesamtzeit 04:55:51 ergibt 231. Platz gesamt und 54. Platz AK
Fazit: Toller Wettkampf, kann ich nur jedem Empfehlen!!!
Guter Vorbereitungswettkampf, mein neues Trainingskonzept zeigt Wirkung.
Bilder folgen in den nächsten Tagen auf http://www.tsg-ausdauersport.de

DANKE für die tolle Unterkunft 🙂
DANKE DANKE für die tolle Unterstützung
DANKE DANKE DANKE Challenge Team


Vorschau Challenge Kraichgau

2. Juni 2011

Mal wieder eine Mitteldistanz steht an. Meine letzte Mitteldistanz war August 2009 IRONMAN 70.3 Antwerpen
Diese Woche beginnt sehr ruhig ohne Training, erst am Feiertag konnte ich wieder trainieren.
Zeitfahrwaffe 2011Donnerstag: Was ein Glück da treff ich doch beim loslaufen den Ludwig (IRONTRIZONE) und dann wurden es 16km mit 274Hm mit kleinen Intervallen.
Nach dem Mittagessen Testfahrt 01:02 mit der Rennmaschine 35km mit einem Hügel 260Hm. Abends noch ein wenig Gymnastik mit Schwimmübungen.
Freitag-Brückentag: Kurzer knackiger Lauf > Schwimmen > Physio > Anreise Kraichgau und Radstreckebesichtigung geplant…

Erster Start bei der Challenge Kraichgau über die Mitteldistanz

Meine Startnummer: 364
1.Startgruppe     09:00 Uhr
Kleine Einschätzung der einzelnen Disziplinen
1,9km Schwimmen: 00:35 sollte drin sein
90km Rad: keine Ahnung, mal schauen was das Land der 1000 Hügel so bietet
21km Laufen: nach meinem letzten Lauf mit Markus in Roth gehe ich mal von einer 01:45:00 aus
Am Ende freu ich mich auf eine schöne Challenge und werde die Stimmung genießen…

Für Daheimgebliebene bietet das Challenge Team einiges, denn bei den Profis wird die Post abgehen (Kienle/Realert/Stadler):
Liveticker von tri2b
Challenge LIVE TV bei stream24
Challenge im TV bei Sport1 (Mo, 6.Juni 19-20h und Sa, 11. Juni 9:15-10:15h)
Athletentracker von Mika

Bericht folgt am Montag 🙂


%d Bloggern gefällt das: