Arberradmarathon

29. Juli 2012

Montag: 1Std. locker Spinning
Dienstag: Ruhetag
Mittwoch: Ruhetag
Donnerstag: lockerer Radtour 54km und 1Std. Spinning
Freitag: Lauf zur Arbeit, macht in Summe 18,5km in 01:27 bei +33° und ohne Wasser
Samstag: lockere MTB Runde und Schwimmen
Sonntag: Arberradmarathon 125km mit 1345Hm in 03:53:36 eine gute Trainingseinheit 😉
Das Wetter ist gut und die Strecke macht richtig Spass, leider war ich etwas spät dran und musste wieder von Gruppe zu Gruppe springen. Kurz vor Regensburg fängt es dann leider an zu regnen, aber immerhin nur auf dem flachen.
So das war mal wieder ein ordentlicher 4-Tage Block, morgen ist Ruhetag 🙂

Wochenzusammenfassung: 11,5Std. (2km Schwimmen / 211km Rad / 18,5km Lauf)

Advertisements

Triathlon Immenstadt DM

25. Juli 2012

Montag: Ruhetag
Dienstag: 3km Schwimmen und 1Std. Spinning und PlateOne
Mittwoch: 13km locker laufen und PlateOne
Donnerstag: Anreise Immenstadt und es ist frisch und nass…
Streckenbesichtigung mit dem Auto!!!
Freitag: Es regnet und regnet 🙂
Und wie immer: Startunterlagen/Messe/Pasta/Wettkampfbesprechung…
Samstag: DM in Immensadt
Der letzte Start in Immenstadt war bei der WM über die Langdistanz im Jahr 2010. Das Wetter war das Hauptthema in den Tagen vorm Wettkampf und die Hoffnung blieb immer bestehen.
Wie die letzten Tage war es nicht so toll, immerhin hat es vorm Start nicht geregnet und die ersten Rad-km waren auch trocken. Aber leider hat es nicht lang gehalten und es wurde kalt und nass!
2km Schwimmen unter 36min war voll im Plan
T1 hat diesmal sehr lang gedauert. Ich habe einiges angezogen und das war auch gut so.
80km Rad mit 1400Hm in 02:49 da hab ich mein Ziel nicht ganz erreicht! In der ersten Runde habe ich mich sehr gut gefühlt und konnte gut die einzelnen Steigungen hochfahren, aber auf den Abfahrten hatte ich so meine Probleme und war froh die Strecke wenigstens mal mit dem Auto abgefahren zu sein. Diesmal hatte ich meine Probleme mit den Bremsen (hinten), ich musste einmal richtig abbremsen und ab diesem Zeitpunkt hat das Hinterrad nur noch an der Bremse geschliffen. Also musste ich die Bremsen immer wieder hinten komplett aufmachen und wieder zu machen, sogar insgesamt 4mal anhalten und Bremse neu ausrichten. Ich hatte kurz überlegt nach der ersten Runde auszusteigen, aber dann wurde das Wetter wenigstens ein wenig besser, also der Regen war nicht mehr so stark und ich konnte etwas besser die Abfahrten runter fahren. Die Abfahrten bin ich gerade mal mit 65km/h runtergefahren, im Vergleich zu Sonntag bei trockenen Bedingungen bin ich mit 85km/h runter gerollt, einfach nur schade…
T2 war etwas schneller, da ich ja nur die Radhose, Radtrikot ausziehen musste 🙂
20km Laufen in 01:35 war voll im Soll und es lief ohne Probleme.
Eigentlich wollte ich gerne unter 5Std. bleiben, aber bei diesen Bedingungen bin ich zufrieden gesund gefinished zu haben.
Vielleicht kann ich bis zu meinen nächsten Mitteldistanzen noch ein wenig am Laufen arbeiten, dass dann auch mal die 01:30 steht! Das Schwimmen ist immer so eine Tagessache, aber ohne grosses Training kann ich auch nicht viel erwarten.
Mit meiner Zeit 05:03:41 belegte ich den 139. Platz gesamt und den 14. Platz AK, wieder mal ein tolles Ergebniss bei einer DM.
Sonntag: Was ist da los? Die Sonne scheint!!!
Gemütliches Frühstück und ab aufs Rad für 2Std. Vor der Heimreise noch kurz ins Schwimmbad zum ausschwimmen.
Jetzt folgen mal wieder ein paar Tage ohne Sport…


Firmenlauf Regensburg und der Burg ruft…

17. Juli 2012

Montag: 1Std. Spinning
Dienstag: Ruhetag
Mittwoch: Firmenlauf Regensburg
7,25km auf meiner Hausstrecke in 28:50
Das Gefühl ist schlecht, fühl mich irgendwie platt…
Immerhin hat es noch zu einem 37. Platz gesamt
3. Platz BSG OSRAM Regensburg
5. Platz Mannschaft BSG OSRAM Regensburg
Donnerstag: Ruhetag
Freitag: Ruhetag und Anreise München!!!
Samstag: Mit der geplanten Tour in die Berge wurde nichts, das Wetter war einfach zu schlecht.
Somit wurde es nur eine kleine Runde Rund um Garmisch-Patenkirchen (Partnachklamm).
Sonntag: Das Wetter will immer noch nicht so also ein gemütlicher Ruhetag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Ich hoffe nächste Woche geht wieder mehr, aber das Befinden ist nicht gut und da leg ich mal ein paar Ruhetag mehr ein.


Kurzbericht Challenge Roth Relay

9. Juli 2012

Ein Novum Start in der Staffel in Roth!!!

Alles begann mit einem Eintrag in FB Startplatztausch für Ausdauersportler
Ohne große Hoffnung hatte ich mal ein Eintrag gemacht und mich als Schwimmer oder Radfahrer zur Verfügung gestellt.
Am Freitag nach der Arbeit die Mitteilung, dass ich für TNT an den Start gehen kann.
Der Hammer, ich bin dabei und die Serie in Roth bleibt erst einmal bestehen: 3xEinzelstarts (2009-2011) und 1xStaffelstart Bike (2012)
Und schon einmal vorab 2013 bin ich dann wieder als Einzelstarter dabei, sofern ich ein Startplatz bekommen…

Meine Planung für das WE war zwar etwas anders aber nach der Zusage hab ich mal fleißig das packen angefangen…
Das Wetter dann bei der Anreise am Samstagmorgen nicht das Beste „REGEN“ auf der ganzen Anreise.
Aber am Ende hat es dann doch gehalten…
Samstag: Startunterlagen abholen, Messe besuchen, viel Essen, TNT Teambesprechung & Pastaparty…
Die Messe war noch einmal ein Stück größer als letztes Jahr und die Angebote konnten sich auch sehen lassen.
Jetzt hab ich auch meine Laufschuhe für den zweiten Teil der Saison…
Dieses Jahr hab ich mal direkt am Rothsee im Auto übernachtet, war Super:
Aufstehen, frisch machen und in 10min ist man am Start besser geht es nicht.
Ich glaub so mach ich es nächstes Jahr auch, einfach nur mit Zelt oder Bus…
Sonntag: Challenge Roth, da muss man nicht viel Sagen
Unser Schwimmer geplante Zeit 01:15:00, Endzeit 01:19:54 super zufrieden für sein ersten Start über diese Distanz.
Wechsel war gut, da ich ja schon komplett angezogen bin und nur noch den Chip anziehen muss…
Nachdem ich weg war hat Markus noch einen Heiratsantrag gemacht (s. Bild) und die Antwort war „JA“
Dann bin ich gemütlich losgefahren…
Der Plan war die ersten 100km Gas geben und dann locker nach Hause fahren…
Immerhin muss ich in den nächsten Wettkämpfen mal wieder 80-90km fahren…
Schon gleich nach den ersten km musste ich auf Toilette, also kurz vor Greding mal zur Penalty Box und das schöne Dixi-Häuschen besucht. Sonst, es war erst etwas frisch, windig und sonnig, windig… Was bin ich froh, dass ich heute nicht als Einzelstarter gemeldet war. Dann wie schon gefürchtet kam das Leistungsloch nach 100km, leichte Krämpfe und kein gutes Gefühl…
Naja die Zielzeit von 05:15 hab ich leicht verfehlt (05:38:36), aber es war ein schöner Test für die kommenden Wettkämpfe.
Unser Läufer wollte 03:10 laufen und musste seine Zielzeit auch etwas den Bedingungen anpasse, am Ende stand eine 03:36:24.
Das wichtigste war zu finishen und das haben wir geschafft…

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Noch ein paar Worte zu TNT:
Es waren insgesamt 11 Staffeln am Start und es wurde einiges geboten (Pasta Party, Wettkampfbesprechung, T-Shirt, Verpflegung im Zielbereich).
Das wichtigste ist die Spendenaktion von TNT: World Food Programme (WFP)
Da macht es umso mehr Spaß dabei zu sein, also wer spenden will einfach auf das Bild klicken:

Vielen DANK an das TNT Team, eine Klasse Truppe…
Vielen DANK an meinen Schwimmer Markus
Vielen DANK an meinen Läufer Harald
Vielen DANK an Sven für die Orga und das Vertrauen…
Vielen DANK an FBStartplatztausch für Ausdauersportler…
Vielen DANK an die Challenge Family…
Glückwunsch an alle Finisher…
See you 2013


Altstadtlauf Regensburg

1. Juli 2012

Montag: 1,5Std. Spinning
Dienstag: 1Std. HotIron und PlateOne
Mittwoch: geplanter Ruhetag
Donnerstag: Ruhetag, keine Zeit
Freitag: Ruhetag, keine Lust auf Training
Samstag: 95km auf der IM Regensburg Strecke im 30er Schnitt und einige Hm.
Sonntag: Altstadtlauf Regensburg ohne Zeitnahme
Schön war’s 7km in 29:45 macht 10.Platz gesamt, guter Trainingslauf.

Nächster Lauf 11.07.12 wieder 7km Firmenlauf Regensburg


%d Bloggern gefällt das: