Rennbericht IRONMAN Mallorca

26. September 2016

Donnerstag Anreise: wie immer geht’s viel zu früh los, aber so ist das, immerhin besser als arbeiten gehen. Flug, Mietwagen und Hotel alles Super. Gleich mal die Startunterlagen abholen und das Zimmer beziehen. Sonst gemütlich ankommen und das Rad in Betrieb nehmen.

Freitag: das übliche Vorwettkampf-Prozedere, übrigens das Wetter ist Top und auf Malle ist einiges los.

Samstag Wettkampf:
01:13:31 Schwimmen war sehr entspannt, es lohnt sich immer wieder etwas mehr Abstand zur Innenbahn zu halten auch wenn es am Ende ein paar Meter mehr sind.
05:41:39 Rad war der Plan locker anzugehen, hat super funktioniert. Das Wetter war bescheiden, den Berg rauf Regen und runter war es zum Glück trocken. Die Strecke ist Super und hat Spaß gemacht. In meinem 10. Ironman bin ich dann auch mal in den Genuss einer Zeitstrafe gekommen, wie immer Wettkampfrichter haben immer recht??, also 5min warten.
03:42:39 Laufen war super, ich konnte meine angestrebtes Tempo bis 25km durchlaufen dann musste ich mal wieder an den Verpflegungsstellen kleine Pausen einlegen.
Das große Ziel unter 11Std. hab ich mit 10:49:59 geschafft somit ein solider Wettkampf. Mit der Zeit bin ich in meiner AK noch 98. und gesamt 485.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sonntag: das Wetter ist wieder Top, schön warm. Siegerehrung und Slotvergabe am Strand hat auch was, fast wie Urlaub.

Montag: die Arbeit ruft – Heimreise: Hammer!! So schnell hab ich noch nie eingecheckt, AirBerlin hat ein eigener Schalter für Sportgepäck, geil 10min fertig, nix mit Schlange stehen.

ld_uebersicht

Wie geht’s weiter mit mir und der Langdistanz?
Seit 2008 bin ich auf der Langdistanz unterwegs, nun hab ich 10 Ironman/Challenge und 2 ITU Langdistanzen absolviert, der Wahnsinn wie die Zeit vergeht und sich die Zeiten ändern. Leider steht auch ein DNF in meiner Liste, der Inferno musste ich abbrechen (ich hoffe das Rennen gibt es noch ein paar Jahre, dass ich noch meine Chance bekomme zum finishen).
2017 ist sportlich noch nichts geplant auf der Langdistanz, wie es mit 2018 ausschaut weiß ich auch noch nicht, wer weiß wo sich die Startgelder noch hinbewegen.
Vielleicht leg ich mal ein Laufjahr ein zur Abwechslung? Lasst euch überraschen!

Zum Schluss das Wichtigste:
Ein dickes fettes DANKE an alle die mich in dieser Zeit unterstützt haben, ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen.
DANKE

Advertisements

Zwischenmonatsbericht September 2016 und kleine Vorschau Ironman Mallorca

18. September 2016

> Erste September Woche ist gut gelaufen:
3x Rad = 307km mit 2800Hm und im Schnitt 180W / 200W (NP)
3x Laufen = 38km im Schnitt 05:15
Macht in Summe 13,75 Std. Training mit hoher Intensität.
> Zweite September Woche läuft gut, das Wetter ist dieses Jahr auf meiner Seite gewesen. Ein paar gute Radausfahrten (130km) mit guten Werten und das Laufen (32km) geht immer besser.
> Dritte September Woche wird mal wieder geschwommen, kann ja nicht schaden vor einer Langdistanz mal wieder zu schwimmen.
Sonst werde ich wieder mein 10Tage Plan durchführen.

immallorcaSaisonfinale steht vor der Tür IRONMAN Mallorca.
Datum: Samstag 24.09.2016
Startzeit: 7:37
Startnummer: 1137
Zielzeiten: alles unter 11 Std. ist TOP
3,8km Schwimmen 01:15:00 – 1:20:00
180km Rad 05:30:00 – 05:45:00
42,2km Lauf 03:45:00 – 04:00:00
Mit Mallorca hab ich noch eine Rechnung offen (DNF 2015 beim IM 70.3)
Es wird ein Kurztrip Donnerstag Anreise und Montag geht‘s wieder heim.
Rennbericht folgt dann 😉


%d Bloggern gefällt das: