Challenge Venice 2018

Leider nicht mein Tag 😉
FĂŒr meine 11. Langdistanz ĂŒber die 3,8-180-42,2km hĂ€tte ich mir gerne ein bessern Tag gewĂŒnscht.

Wetter am Wettkampftag Top, heiß, sonnig, kaum Wind, ein bissel Wellengang…

Schwimmen: 1:26:24 – 67. Platz gesamt
3,8km geradeaus, Orientierung nicht so einfach als man es sich vorstellt. Ich hĂ€tte viel Platz bin Vorsichtig gestartet wollte den Pulks aus dem Weg gehen, hat super geklappt… Nach und nach habe ich immer wieder ein paar Gruppen ĂŒberholt, fĂŒhlte mich gut. Leider ein paar Mal Zuviel ein Schluck vom leckeren Salzwasser genommen, da dann doch mehr Wellengang aufkam. Am Ende hat es sich ganz schön gezogen bis man das Ziel sehen konnte… Aus dem Wasser und gleich mal ein Kollege gefragt was er fĂŒr eine Zeit hat, da ich ohne Uhr geschwommen bin, leider konnte er nicht antworten da er fast am sterben war 😉
Nicole sagte mir dann eine Zeit die ich eigentlich nicht glauben wollte aber wohl musste. Ich hĂ€tte mit einer Zeit von 1:05-1:10 gerechnet. Naja, der Tag ist noch lang… Wechsel aufs Rad war Ok, nicht der schnellste aber war schon etwas vom Schwimmen und der Weg zur Wechselzone angeschlagen…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rad: 5:07:19 – 44. Platz gesamt
7 Runden im Hafengebiet mit sehr schlechten Straßen und zahlreiche Schienen, lief erstaunlich gut, leider ab 120km könnt ich nicht mehr ganz das Tempo halten. Immerhin kommt ich meine 180km Bestzeit im Rahmen einer Langdistanz um 10min verbessern, OK Strecke war etwas kĂŒrzer aber steht so in der Ergebnisliste. Bin mit der Radleistung sehr zufrieden und konnte somit einige Minuten vom Schwimmen wieder gut machen…
Wechsel war Ok, noch ein DixiStopp gemacht und dann wollt ich voller Vorfreude ein Marathon laufen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Laufen: 4:21:33 – 71. Platz gesamt
Der Plan war mit einem Schnitt von 5:00/km loszulaufen. Nach ein paar Metern war der Plan schon hinfĂ€llig. Es ging nichts, Beine waren Ok, aber Luft fehlt. Nach den ersten km Stand auf meiner Uhr ein 6:45/km Schnitt keine schöne Sache wenn man denkt dass ich viel auf den Marathon gelegt habe und mal wieder ein 3:40:00 Marathon laufen wollte. Jetzt ging es nur noch die Finisline zu sehen, Ziele wurden von km zu km angepasst. Ich könnte gerade einmal 2km am StĂŒck laufen mit einer Pace von 5:00/km dann waren wieder Gehpausen angesagt.
Das Laufen an diesem Tag eine große EnttĂ€uschung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gesamtzeit: 11:04:21 – 66. Platz gesamt – 11. Platz AK

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vielen Dank an alle fĂŒrs Daumen drĂŒcken


Vielen DANK fĂŒr die UnterstĂŒtzung


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefÀllt das: