Vita

Jahrgang: 1979
Verein: TRISTAR Regensburg
Größe: 179 cm
Gewicht: 72-82 kg
1987 – 1994 Auslandsaufenthalt (Tunesien) mit Besuch der französichen Schule
1999 Abitur (LK: Sport und Französisch)
2000 Ausbildung zum Rettungssanitäter
2000 – 2004 FH-Studium Elektrotechnik und Informationstechnik, Schwerpunkt Antriebstechnik und Steuerungssysteme
2004 – 2006 Berufseinstieg Firma EuroEngineering mit Projekt bei Heraeus Quarzglas in Kleinostheim
2006 – 2008 Wechsel zu WACKER SCHOTT Solar GmbH in Alzenau als Ingenieur in der Entwicklungsabteilung
2009 – 2010 Abteilungswechsel als stellvertretender Abteilungsleiter der Technikabteilung
2010 – 20xx Firmenwechsel als Prozess-Ingenieur nach Regensburg
Ausbildung Sport
1999 Erwerb der Lizenz des Übungsleiters im Breitensport Kinder/Jugendliche beim Landessportbund Hessen
> Tätigkeit bei der TSG Zell 1893 e.V. / Fussball
> Tätigkeit bei der TSG – Kleinostheim / Leichtathletik
> Tätigkeit bei der TSG – Kleinostheim / Ausdauersport / Triathlon
2005 Erwerb des Deutschen Rettungsschwimmerabzeichens in Silber
2008 Ausbildung zum Kampfrichter (Bayerischer Triathlon-Verband e.V.)
2009 Ausbildung zum Trainer B,  Breitensport (Triathlon) bei der ASICS-Jugendakademie der DTU in Bad Gandersheim

Mein sportlicher Wertegang…
Es hat alles mit Tennis und Basketball in Tunesien angefangen.
Zurück in Deutschland habe ich es mit Basketball (TSG Ober-Ramstadt)
weiter versucht, aber viele Verletzungen und mit meiner Größe
sah ich keine Perspektiven mehr.
Dann folgte ein Kreuzbandriss im Jahr 1997…
Während dem Aufbautraining war nur Laufband und Rad fahren angesagt.
Und was macht man wenn man nur laufen darf, man plant einen Marathon.
Als der Arbeitgeber (SCHOTT AG Mainz) auch noch den Startplatz bezahlte, musste ich 2003 meinen ersten Marathon laufen…
Im gleichem Jahr folgte zum Spaß ein Triathlon in Darmstadt,
der Datterich und der war so toll, dass ich 2004 meinen ersten
olympische Triathlon (Heinerman in Darmstadt) absolvierte.
Und dieser Wettkampf war der Auslöser, denn die 10 km am Ende waren schlimmer als jeder Marathon zuvor und das ging ja gar nicht…

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: